Messbarer Standard: die Zertifizierung nach KTQ

Logo der KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen)

2012 bestanden in einer der ersten Verbundzertifizierungen Deutschlands die drei Akutkrankenhäuser der Gesundheitszentrum Wetterau gGmbH gemeinsam ihre Re-Zertifizierung. Für Geschäftsführung und Mitarbeiter bestand die Herausforderung darin,  alle internen Abläufe der drei Standorte auf einem hohen Qualitätsniveau zu synchronisieren. Für die Patienten der Krankenhäuser des GZW-Verbundes bestätigt das KTQ-Siegel sichtbar die permanenten Entwicklungs- und Verbesserungsprozesse in den Kategorien Patienten- und Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus, Informationswesen, Krankenhausführung und Qualitätsmanagement.

Qualitätsmanagement ist wichtig, um Abläufe transparent zu gestalten, sowohl für die Mitarbeiter als auch für die Patienten. Daher haben wir uns schon vor Jahren entschieden, ein Qualitätsmanagementsystem aufzubauen und dieses nach den Kriterien des Kataloges der KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) überprüfen und zertifizieren zu lassen.

Bei KTQ handelt es sich um ein freiwilliges Zertifizierungsverfahren für die Selbstbewertung oder Fremdbewertung (Visitation). Wie bei anderen Zertifizierungsverfahren auch, sollen mittels KTQ – und hier spezifisch für Kliniken – Elemente des Qualitätsmanagements auf der Grundlage einer Analyse und Weiterentwicklung bestehender Strukturen und Arbeitsabläufe implementiert und kontinuierlich verbessert werden. Ziel ist eine bestmögliche Patientenversorgung unter optimierten Arbeitsbedingungen.

Im Zertifizierungsverfahren wird der Prozess- und Ergebnisqualität angesichts einer Patienten- und Ergebnisorientierung eine höhere Bewertung als der Strukturqualität eingeräumt (Patientenorientierung). Aus Sicht des Qualitätsmanagements wird der einzelne Mitarbeiter als die wichtigste "Ressource" des Unternehmenserfolges gesehen (Mitarbeiterorientierung). Mitarbeiterzufriedenheit und die Evaluation der Leistungsfähigkeit und -entwicklung werden aus diesem Grund bei der Zertifizierung durch KTQ berücksichtigt.

Ein Qualitätssiegel wird jeweils für drei Jahre verliehen.



Das Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim wurde nach der Erstzertifizierung 2005 im Dezember 2008 erneut zertifiziert. Die Erstzertifizierung des Bürgerhospitals Friedberg erfolgte im Dezember 2009, diejenige des Kreiskrankenkrankenhauses Schotten einschließlich der Schlossbergklinik Gedern bereits 2004.