WHO/UNICEF-Initiative

Das Foto zeigt das Logo der Initiative "Babyfreundliches Krankenhaus"

Die Weltgesundheitsorganisation WHO und das Kinderhilfswerk UNICEF starteten 1991 das internationale Programm „Babyfriendly Hospital Initiative” (BFHI). Ziel der Initiative ist, die erste Lebensphase eines Neugeborenen ganz besonders zu schützen und die Bindung zwischen Eltern und Kind sowie das Stillen zu fördern.

Weltweit zeichnet die Initiative Geburtskliniken aus, die einen hohen Betreuungsstandard nachweisen. Diese Kliniken dürfen sich „Babyfreundliches Krankenhaus” nennen und erhalten eine Plakette von WHO und UNICEF. „Babyfreundliche Krankenhäuser” fördern das Stillen und den intensiven Mutter-Kind-Kontakt, d.h. direkt nach der Geburt wird das Baby auf den Brustkorb der Mutter gelegt. So wird ein erstes Anlegen an der Brust gefördert, um die schnelle Milchbildung anzuregen.